Die Firma Mineralöl-Vertrieb Stühlingen GmbH wurde 1950 von Julius Wessbecher und Albert Scheuch gegründet.

Anfänglich wurden Treib- und Schmierstoffe gehandelt, etwas später wurde auch Heizöl ins Programm aufgenommen.

Mit der Firma Deutsche Shell AG wurde zur Sicherstellung der Versorgung ein umfassender Liefervertrag abgeschlossen.

 Als Stützpunkt für Fahrzeuge, Lager und Büro diente das Anwesen Wessbecher in der Hauptstrasse.

Für die Lagerung von Dieselkraftstoff und Heizöl wurde auf dem Bahnhofsgelände ein Tanklager mit Gleisanschluss errichtet.

 

Eine Erweiterung erfolgte 1954 mit dem Bau eines Tanklagers mit Gleisanschluss in Albbruck.

 

Im April 1991 wurde die Firma in das schon bestehende Anwesen am Bahndamm 1 verlegt. Auf einem erworbenen Grundstück im Gewerbegebiet Sulzfeld entstand 2002 ein neues Tanklager mit Dieseltankstelle.

Durch diesen Neubau konnten die bisher in Stühlingen und Albbruck betriebenen Lager stillgelegt und saniert werden. Hochwertige Technik und Sicherheitsvorkehrungen garantieren im neuen Tanklager einen zeitgemäßen und umweltgerechten

Betrieb.

Neue, moderne Tankwagen und besonders qualifizierte Fahrer bieten die Gewähr für eine sichere und pünktliche Versorgung der Kunden.

Ebenso wird mit moderner Informationstechnik gearbeitet, damit ständig aktuelle und marktgerechte Preise geboten werden können.

Beliefert werden Kunden aus Landwirtschaft, Gewerbe, Industrie sowie private Haushalte im Kreis Waldshut und darüber hinaus.

Großverbraucher werden mit Speditionsfahrzeugen direkt ab Raffinerie versorgt.

 

Derzeitige Geschäftsführer sind Albert H. Scheuch und Ralf Scheuch.